LADE
...

IT-Infrastruktur



Die Infrastruktur des Ökosystems für die Taxizentrale umfasst die folgenden Komponenten:

Haupt- und Backupcomputer.

Haupt- und Backupcomputer.

Jeder PC muss über SSD-Festplatten verfügen, bevorzugt von Samsung (mit einer 10-Jahres-Garantie). Der Hauptcomputer des Disponenten muss 2 SSD-Festplatten besitzen und der Backup-PC und jeder weitere Arbeitsplatz kann mit einer normalen Festplatte auskommen (wir empfehlen SSD). Der Haupt-PC sollte immer online sein; diese beiden Computer sind der Arbeitsplatz des Disponenten und garantieren den ununterbrochen Betrieb des Dienstes. Die Taxizentrale kann über mehrere Anbieter zugleich mit dem Internet verbunden werden, was bei der Vermeidung von Ausfällen hilft und dafür sorgt, dass Sie immer ONLINE sind.

Computermonitore am Arbeitsplatz.

Computermonitore am Arbeitsplatz.

Der Computer des Disponenten kann bis zu 8 Monitore haben – es hängt alles von Ihren Managementaufgaben ab. Wir empfehlen 4 Monitore für den Haupt-PC (für Anrufe und Auftragsverarbeitung, Arbeit mit der Karte, Überwachung der IP-Telefonie und des SMS-Dienstes, laufende oder verarbeitete Aufträge); 2 Monitore an jedem weiteren Arbeitsplatz (für die Auftragsannahme und Bearbeitung und für die Karte). In der Zentrale sollte sich an der Wand ein großes LCD-Panel befinden, damit Sie den Standort der Wagen mit Angaben zu Status und Taxameter im Live-Modus auf der Web-Karte sehen können. Auf diese Weise können Sie all Ihre Abläufe LIVE verfolgen und effektiv steuern.

Doppelter IP-Telefonie-Server.

Doppelter IP-Telefonie-Server.

Der zweite PC dient als Backup-Server und hat genau die gleichen Einstellungen wie der Hauptserver für die IP-Telefonie. Wenn der Haupt-PC ausfällt, können Sie Ihre Taxizentrale innerhalb von 2 Minuten wieder einsatzfähig machen.

Computer für die Telefonie.

Computer für die Telefonie.

über Telefonleitungen mit Ubuntu Linux, auf dem die Software für die Verwaltung von Telefonleitungen Asterisk installiert ist.

Klon-Computer für die Telefonie.

Klon-Computer für die Telefonie.

Komplett konfiguriert, aber ausgeschaltet. Er wird nur gebraucht, wenn die Telefonie auf dem Hauptcomputer ausfällt. Das erlaubt die Wiederherstellung der Leitungen in nur einer Minute.

USB-Hub.

USB-Hub.

Dies werden Sie für die Verbindung von GSM-Modems brauchen, wenn sie nicht alle an einen Computer für die IP-Telefonie passen.

Einen Router.

Einen Router.

Einen Router für den Aufbau eines lokalen Netzwerks. Wir empfehlen TP-Link.

Ein Switch.

Ein Switch.

Für die sofortige Umschaltung lokaler Netzwerkkomponenten.

SIP-Leitungen

SIP-Leitungen

Für die Telefonie empfehlen wir die SIPGATE-Lösung, die 17 € pro 100 eingehende Leitungen kostet. Für ausgehende Leitungen empfehlen wir ein unbegrenztes Paket von VODAFONE, das sich auf 16 € pro Leitung beläuft (für 6000 Anrufe pro Tag reichen für Sie 3-4 ausgehende Leitungen). Es gibt außerdem einen Tarif der DEUTSCHEN TELEKOM: Die erste Leitung kostet 54 €, jede nächste 16 €. Die Preise können sich ändern und beim Anbieter erfragt werden. So haben Sie Kontrolle über all Ihre Ausgaben.

Den Disponenten.

Den Disponenten.

Wir empfehlen ein Plantronics A310 Headset für den Disponenten. Es ist die beste Lösung im Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Disponenten-Programm.

Das Disponenten-Programm.

Das Disponenten-Programm funktioniert gut auf Windows XP, 7, 8, 10 Betriebssystemen.

Die Infrastruktur setzt das Vorhandensein zweier Verbindungskanäle voraus:

1

Verkabelte SIP-Leitungen für die Telefonie.

2

Kabellose Verbindung über die SIM-Karten eines Mobilanbieters über GSM-Gateways.

Sie können installieren.

 TeamViewer

TeamViewer

Mit dieser Software wird ein lokales Remote-Netzwerk geschaffen. Unser Kundenbetreuungsteam erhält Zugang zu den Computern des Netzwerks der Taxizentrale und damit die Möglichkeit, schnell auf Störungen zu reagieren – 24/7/365.

Ausrüstung für Fahrer.


UTC-Software hat eine einzigartige App für die effiziente Kommunikation der Fahrer mit der Taxizentrale entwickelt, sodass sie ganz leicht Aufträge erhalten und erledigen und Zahlungen ganz einfach entgegennehmen können. Für die Arbeit der Fahrer benötigen Sie:
  • ein Smartphone oder Tablet mit Android OS oder iOs 7 und höher, mit A-GPS-Funktion oder einem ähnlichen globalen Positionierungssystem (GLONASS, Galileo). Achten Sie beim Kauf der Geräte darauf, dass ein physischer GPS-Chip vorhanden ist;
  • Unterstützung von kabelloser Internetverbindung (Minimum 3G / HSDPA, vorzugsweise 4G / LTE), mit einem verknüpften unbegrenzten Tarif. Das Gerät muss ständig mit dem Internet verbunden sein.

SMS-SERVICE.

Sie können Ihren Kunden Benachrichtigungen per SMS schicken, beispielsweise zur Information, dass der Wagen eingetroffen ist.

Außerdem können Sie in der SMS den Fahrtpreis und die Daten des Taxameters in Form eines Schecks schicken, einen Link, über den man dem Weg des Wagens vom Einstiegsort bis zum Zielort folgen kann (beispielsweise wenn ein Kind zur Schule gebracht wird und die Eltern ein Auge darauf halten wollen), einen Link zur Registrierung Ihrer Kunden in der mobilen App, oder jegliche Art von Neuigkeiten und Informationen, die Sie mit Ihren Kunden teilen möchten.

Wir empfehlen, den Twilio SMS-Service zu nutzen.

ACHTUNG — ACHTUNG — ACHTUNG — ACHTUNG — ACHTUNG — ACHTUNG — ACHTUNG!

Ein Assistant Global Positioning System (A-GPS) ist einfach eine Software, die zusätzliche Daten überträgt und dabei hilft, Ihre GPS-Koordinaten schnell und akkurat zu bestimmen. Sie ersetzt in keinem Fall den physischen Chip – die Software ergänzt den GPS-Chip nur.

WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG – WICHTIG!

Bitte stellen Sie sicher, dass jeder Arbeitsplatz und andere Komponenten per Kabel mit dem LAN verbunden sind. Kabellose Verbindungen sind nicht perfekt.

Sie sind anfällig für Störungen und sorgen für Probleme bei der Datenübertragung.



DIE SCHEMATISCHE TOPOLOGIE DER ZENTRALEN INFRASTRUKTUR SIEHT SO AUS:



Die Anzahl der Arbeitsplätze ist nicht begrenzt. Zwei SIM-Karten oder zwei unbegrenzte SIP-Leitungen reichen aus, um 6000 Anrufe pro Tag zu bedienen und den Roboter zu betreiben, der die Kunden informiert.

ACHTUNG— ACHTUNG — ACHTUNG— ACHTUNG— ACHTUNG— ACHTUNG— ACHTUNG!

Eine extrem hohe Anzahl von Anrufen zu Stoßzeiten erfordert Analyse und Lösung. In der Regel sind zwei Leitungen dafür ausreichend.

Mit solchen wirtschaftlichen Voraussetzungen fangen die Mindestkosten für die Infrastruktur eines Arbeitsplatzes bei 290 € an – mit 2 Monitoren, mit 4 Bildschirmen – bei 600 €.

PC für die Telefonie

Computer für die Telefonie – anfangend bei 150 €.

Computer für die Telefonie – anfangend bei 150 €.

Für den stabilen Betrieb empfehlen wir die Nutzung von zwei PCs, mit Informationsduplikation in Echtzeit. Sollte einer ausfallen, ist der zweite in Betrieb.

GSM-Modem

USB-Slot für den Anschluss von Modems und GSM-Gateway

Die Logik der Infrastruktur erlaubt die Nutzung von sowohl neuen Geräten als auch solchen aus zweiter Hand. Beide haben ihre Vor-und Nachteile:


Neu

Umweltfaktor und wirtschaftlicher Energieverbrauch. Bei modernen Geräten sind die Anforderungen für die Umweltfreundlichkeit weitaus höher

Moderne Computer sind produktiver und ergonomischer.

Garantie und Wartung. Sie können sich auf die hohe Leistung der Ausstattung verlassen.

Modernes Design.

Höherer Preis, was ein kritischer Punkt sein kann, wenn ein Unternehmen bei null anfängt.

Second Hand

Erschwinglicher Preis. Sie können 1.5-2-mal so viel sparen bei gleicher Aufgabenerledigung.

Second-Hand-PCs sind im Vergleich zu neuen PCs nicht weniger zuverlässig.

Die Möglichkeit, mit kleinem Budget eine große Anzahl von Arbeitsplätzen zu schaffen.

12 Monate Garantie.

Höherer Energieverbrauch.

Für Kunden aus Deutschland.

Wir empfehlen das Angebot von Vodafone – Vodafone GigaCube.

Der Vorteil bei den GigaCube-Tarifen ist das inbegriffene Datenvolumen von 50-240 GB, das für eine einmalige Zahlung angeboten wird, wenn bei Nichtfunktionieren des Hauptkanals auf das Backup-Internet gewechselt wird. Wenn der GigaCube nicht genutzt wird, braucht auch nichts bezahlt zu werden.
Sollte die Datenmenge für einen Monat immer noch nicht ausreichen, können Sie auf LTEZoom Speedbuckets zurückgreifen:

  • 1 GB für 2,51 €;
  • 5 GB für 8,40 €;
  • 10 GB für 12,60 €;
  • 25 GB für 21,00 €.
Speedbuckets können über Vodafone gebucht werden, wenn Sie 90% Ihres monatlichen Datenvolumens verbraucht haben.

Tag und Ihre Taxizentrale oder Ihr Chauffeur- und Limousinen-Service ist ONLINE.

Geben Sie uns einen Tag und schon läuft Ihre Taxizentrale. Wir erledigen per Fernbetreuung alle Installationsschritte am vereinbarten Tag zur ausgemachten Uhrzeit. Unsere Experten setzen Ihre Taxizentrale auf und schalten sie online. Vor dem Arbeitsbeginn werden alle Disponenten am UTC-Campus geschult, wo sie über Videolektionen alles von A bis Z lernen – damit sind sie dafür gewappnet, alle möglichen Situationen in der Taxizentrale vom Erhalt eines Auftrags über ein kommerzielles Angebot bis zur Kundenbeschwerde auszuwerten und zu meistern. Für die Arbeit reicht es aus, lediglich 30% der Funktionen zu beherrschen, die wir im Angebot haben. Auch ein Online-Training mit unseren Spezialisten ist möglich. Wir brauchen nur einen Tag und Ihre Taxizentrale oder Ihr Chauffeur- und Limousinen-Service ist ONLINE.